Hotel SpeckbacherhofDas Alpenhotel Speckbacher Hof liegt idyllisch auf einem Sonnenplateau am Fuße des Karwendelgebirges. Das Hotel verfügt über luxuriöse Suiten. Durch seine günstige Lage und das einzigartige Ambiente eignet es sich perfekt für einen individuellen Urlaub mit Aussicht auf die Tiroler Bergwelt.

 

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, bei den Nature-Watch-Wanderungen einen einzigartigen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebietes Karwendel zu bekommen!

 

Nature Watch Highlights

  • Gämse
  • Steinadler
  • Hausrotschwanz
  • Bergmolch
  • weißer Hahnenfuß
  • Tannenhäher

 


Der größte Naturpark Österreichs - Alpenpark Karwendel
Urwälder, Wildflüsse und Artenvielfalt im Grenzgebiet von Tirol und Bayern. Der Alpenpark Karwendel umfasst beinahe das gesamte Karwendelmassiv und ist mit einer Fläche von 727 km² das größte Tiroler Schutzgebiet und der größte Naturpark Österreichs.

 

Aufgrund der klimatischen und topografischen Gegebenheiten verfügt das Karwendel über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an natürlichen Lebensräumen wie Urwäldern und Wildflüssen und beherbergt eine unglaubliche Artenvielfalt. Viele typische Tier- und Pflanzenarten der Alpen wie Steinadler, Flussuferläufer oder die Deutsche Tamariske (Auwaldpflanze) haben hier bedeutende Vorkommen. Der Mensch nützt das Gebiet durch Alm- und Forstwirtschaft, Jagd und Alpintourismus.

 

  • Großer und Kleiner Ahornboden mit uralten Bergahornbeständen
  • Hochgebirgsfauna mit Steinadler und Gämsen
  • Wildflusslandschaften mit Flussuferläufer und Deutscher Tamariske
  • 101 Almen
  • Unberührte Urwälder
  • Isarursprung

 

 

Kontakt:Speckbacher Hof Logo

Alpenhotel Speckbacher Hof
St. Martin 2
A - 6069 Gnadenwald
Festnetz: +43.5223.52511
Fax: +43.5223.52511-55
Email: info@speckbacherhof.at
Web: www.speckbacherhof.at

 

>> Zu den Nature Watch Urlaubsangeboten

Als E-Mail versenden

Unsere Nature Watch Tour startet bei traumhaftem Wetter vor dem Hotel Speckbacherhof in Gnadenwald. Gleich zu Beginn können wir heimische Vogelarten und viele Eichhörnchen beobachten. Aufwärts Richtung Hinterhornalm und dann nach links den Besinnungsweg entlang wird einiges zum Thema Kiefernwald sowie zur Geologie erklärt.

Als E-Mail versenden

Von 9. September bis 28. Oktober führen Nature Watch Guides des Alpenparks Karwendel Gäste der Region Achensee ins Karwendel. Die Route führt jeweils ab 8:45 Uhr von den Hochalmliften Christlum zum Steinölbergwerk. Man kann das Spiel der Murmeltiere beobachten und die vielfältige Pflanzen- und Vogelwelt kennenlernen.

 

Die zweite angebotene Tour führt zur Pletzach- und Gernalm mit besonderen Ein- und Überblicken zu Almen, Wildflüssen und Tier- und Pflanzenwelt.

 

http://bit.ly/d6k8zg

Als E-Mail versenden

Das Rangerteam des Naturparks Karwendel hat einen Steinadler geschossen. Natürlich mit einem Fotoapparat. Mehr dazu auf ihrem Rangerblog.

Als E-Mail versenden